Beanwortung der Anfragen zur Bürgerversammlung

Die geplante Bürgerversammlung vom 28.10.2020 wurde aufgrund der coronabedingen Einschränkungen auf das kommende Frühjahr verschoben. Einige Bürgerinnen und Bürger hatten uns anlässlich der Bürgerversammlung bereits ihre Fragen und Anliegen zukommen lassen. Wir haben die Beantwortung hier zusammengefasst, so dass allen interessierten Mitbürgern diese Informationen zugängig sind.

Wappen Überarbeitet digiPublica

Abbau des Briefkastens vor AWO-Wohnheim in Bobingen-Süd
Der Briefkasten, der vor dem ehemaligen Seniorenwohnheim in der Lindauer Straße 31 stand, ist aufgrund der Bautätigkeit an die Einmündung Kornstraße bei Haus Nr. 35 versetzt worden.

 

Abbau Glas- und Dosencontainer Koloniestraße
Verantwortlicher Betreiber derartiger Sammelstellen ist der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Augsburg. Die Stadt stellt lediglich die notwendigen Flächen zur Verfügung. Die Stadtverwaltung erarbeitet derzeit für den gesamten Ort (einschließlich Bobingen-Süd) ein neues Standortkonzept für die Glas- und Dosensammelstellen.

 

Hortbetreuung für Grundschulkinder der Grundschule an der Singold
Der außerschulische Betreuungsbedarf für das Schuljahr 2020/21 wurde im Rahmen einer Elternbefragung erfasst. Laut dieser gab es nur eine geringe Nachfrage nach einer Langzeitgruppe (bis 15.30 Uhr) am Standort Grundschule an der Singold. Die Mittagsbetreuungs-Kurzgruppe wurde auf vielfachen Elternwunsch zeitlich bis 14.30 Uhr ausgedehnt. Auf Wunsch konnte ein warmes Mittagessen bestellt werden. Für das kommende Schuljahr 2021/22 wird der Betreuungsbedarf der Familien erneut abgefragt. Sollte sich der Bedarf für eine Langzeitgruppe ergeben, so kann diese am Standort Grundschule an der Singold eingerichtet werden.

 

Gebührenerhöhung der Grüngutsammelstelle Königsbrunn
Die Preisgestaltung ist das Ergebnis einer Änderung der Düngemittelverordnung. Früher hat der Unternehmer für sein Häckselgut Geld bekommen, jetzt muss er dafür bezahlen, dass er das Häckselgut anliefern darf. Derzeit wird geprüft, ob sich im Rahmen einer interkommunalen Zusammenarbeit eine kostengünstigere Lösung finden lässt.

 

Geringe Auslastung der Stadtbuslinie im Kontext der Nachhaltigkeit
Unabhängig von den subjektiven Eindrücken über die Auslastung der Stadtbahnlinien sind wir sind froh, dass wir den Bürgerinnen und Bürgern eine Anbindung an den Schienennahverkehr und die Wertachkliniken durch den AVV in Bobingen anbieten können. Nur durch ein entsprechendes Angebot können wir auch Anreize und ein evtl. Umdenken in der Bevölkerung erreichen. Würde die Stadtbuslinie eingestellt, wäre dies wiederum entgegen diesem Nachhaltigkeitsgedanken.

Status und Initiative zum barrierefreien Bahnhof Bobingen
Der Bundestagsabgeordnete Hansjörg Durz hat im Rahmen seines Besuchs in Bobingen zugesagt, dass der barrierefreie Ausbau des Bobinger Bahnhofs nach der Fertigstellung des Bahnhofes in Meitingen erfolgen soll.

 

Verbesserung der Bahnanbindung von Augsburg nach Bobingen nach 20 Uhr
Bobingen ist durch die Einbindung in den 15minütigen Regio-Schienen-Takt zu den Hauptverkehrszeiten gut angebunden. Natürlich reagiert die Bahn auch auf den Bedarf bzw. die Nachfrage zu anderen Zeiten. Derartige Angelegenheiten werden bei den jährlichen Besprechungen der Nahverkehrskommission gegenüber der Bahn vorgebracht.

 

Geschwindigkeitsüberschreitungen in der Lechallee
Die Stadt Bobingen wir in nächster Zeit im Bereich der Lechallee mobile Geschwindigkeitsmessgeräte aufstellen. Das Ergebnis der Erhebung kann auf Wunsch eingesehen werden.

 

Reduzierung der zulässigen Geschwindigkeit auf der gesamten Ortsdurchfahrt (30km/h)
Diese Anregung wir im Rahmen der bereits beauftragten Aktualisierung des Gesamtverkehrskonzeptes berücksichtigt. Sobald das Gesamtverkehrskonzept aktualisiert ist, werden die Ergebnisse der Bürgerschaft mitgeteilt.

 

Straßenbeleuchtung in der Auenstraße
Aufgrund des Abbruchs eines Gebäudes auf der Westseite der Auenstraße musste der mit einer Oberleitung versorgte Straßenbeleuchtungsmast entfernt werden. Die LEW wurde von der Stadtverwaltung unmittelbar nach Bekanntwerden dieser Maßnahme beautragt, für eine alternative Straßenbeleuchtung zu sorgen. Der Mangel wurde in der Zwischenzeit behoben.

 

Müllentsorgung am nördlichen Ende der Auenstraße
Am nördlichen Ende der Auenstraße hat sich im Laufe der Zeit eine Art "Kleingartenanlage" entwickelt, die auch teilweise zum Ablagern von Unrat etc. eingeladen hat. Dieser Sache haben wir uns bereits angenommen und die Verursacher aufgefordert, für ordnungsgemäße Zustände zu sorgen.

 

 

 

drucken nach oben