Erneuerung der Lärmschutzwand in der Siedlung - aktueller Stand

Der zweite Bauabschnitt der Erneuerung der Lärmschutzwand in der Siedlung wurde in diesen Tagen fertiggestellt.

Lärmschutzwand

Entlang der Straßberger Straße (Kr A13) besteht ein Schallschutzwall mit aufgesetzter Holzwand. Diese Wall-Wand-Konstruktion wurde als Bestandteil der Bebauungsplanung vor vielen Jahren errichtet und ist zwischenzeitlich in die Jahre gekommen. In der Vergangenheit hatten die Anwohner daher vermehrt Reparaturen in Eigenleistung durchgeführt.

 

Die Stadtverwaltung stellt nun im Rahmen einer Erneuerungsmaßnahme den ursprünglichen Zustand der Schallschutzwand wieder her. Realisiert wird eine einheitliche Lösung in Form von massiven Holzwänden. Die Baukosten werden als Baulastträger von der Stadt Bobingen getragen.

 

Der zweite Bauabschnitt der Erneuerung der Lärmschutzwand in der Siedlung wurde in diesen Tagen fertiggestellt. Die Anwohner können sich bereits ein Bild von den Arbeiten an den Grundstücksgrenzen machen. Durchgeführt wurden die Arbeiten von Schreinern des städtischen Bauhofs.

Erneuerung Lärmschutzwand Siedlung 1

Im kommenden Jahr wird mit der Umsetzung des dritten Bauabschnitts begonnen. Der dritte Bauabschnitt beginnt auf Höhe des Spielplatzes und endet an der Unterführung Holunderweg. Die betroffenen Anwohner bzw. Grundstückseigentümer werden vor Beginn der Baumaßnahme über die genauen Maßnahmen im Einzelnen von der Stadtverwaltung informiert und können auch den Bauablauf mit dem Bauamt besprechen.

 

Anfragen zur Baumaßnahme können an das Tiefbauamt der Stadt Bobingen unter der Tel.-Nr. 08234/8002-50 oder -56 gerichtet werden.

 

drucken nach oben