Familienbüro Bobingen: Neue Mitarbeiterin, neue Anschrift, neue Kurse

Einige Änderungen gab es Anfang Februar im Familienbüro des Diakonischen Werkes Augsburg (DWA): Michaela Weil folgt auf Morena Dreiseitel. Zudem ist das Büro umgezogen und es gibt ein digitales Veranstaltungsangebot.

Titelbild Familienstützpunkt

Neue Anschrift ist Römerstraße 2, der Zugang erfolgt wie bisher über den Kirchplatz St. Felizitas. Michaela Weil ist bereits seit mehr als zehn Jahren beim DWA beschäftigt. Die Diakonie betreibt das Familienbüro als Träger in Kooperation mit der Stadt Bobingen und dem Landratsamt Augsburg. Weils Kollegin Lubina Nikolov ist für den Bereich Familienbildung zuständig.

 

Im März lädt das Familienbüro zu zwei Online-Veranstaltungen ein: Am Mittwoch, 10. März von 18:30 bis 19:30 Uhr referiert Sarah Benz von der Drogenhilfe Schwaben unter dem Titel „Ausprobieren, konsumieren, abhängig werden? Was Sie als Eltern wissen sollten!“ zum Thema Drogenkonsum. Am Samstag, 20. März gibt es von 9:30 bis 12:30 Uhr ein Babysitterkurs für Interessierte ab 14 Jahren als Online-Workshop.

 

Das Familienbüro steht als Beratungs- und Vermittlungsstelle den Familien in Bobingen für alle Probleme und Anliegen bereit, die das Zusammenleben als Familie und das Aufziehen von Kindern betreffen. Das Familienbüro arbeitet dafür auch mit anderem Stellen und Einrichtungen zusammen, wie Krippen, Kindertagesstätten und den Schulen in Bobingen.

 

Das Familienbüro arbeitet unter anderem mit Krippen, Kindertagesstätten und Schulen in Bobingen zusammen, wo Flyer des Familienbüros ausliegen. Michaela Weil hilft z.B. bei der Online-Registrierung für einen Kinderbetreuungsplatz oder gibt Eltern Erziehungstipps, die von Lehrkräften ans Familienbüro verwiesen wurden. Eine enge Zusammenarbeit gibt es auch mit der Evangelischen Beratungsstelle der Diakonie, die in den Räumen des Familienbüros einmal wöchentlich eine Außensprechstunde anbietet. Zum Einzugsgebiet gehören neben der Stadt Bobingen mit Siedlung auch die Gemeindeteile Straßberg, Reinhartshausen mit Burgwalden, Waldberg und Kreuzanger.

 

Info: Die Beratung ist freiwillig, kostenlos und vertraulich. Eltern oder auch Jugendliche können einen persönlichen Gesprächstermin mit Diplom-Sozialpädagogin (FH) Michaela Weil vereinbaren unter (08234) 967732. Telefonsprechzeiten sind Montag 9 bis 11 Uhr sowie Mittwoch 16 bis 18 Uhr. Die offene Sprechstunde findet momentan nicht statt.

drucken nach oben