Rückblick auf die Freibadsaison im Aquamarin

Freibad geschlossen

Die Bobinger Freibadsaison startete in diesem Jahr aufgrund der Corona-Situation zwei Wochen später als geplant, erst am 08. Juni. Ebenfalls der besonderen Situation geschuldet war die Begrenzung der Zahl, der sich gleichzeitig im Bad aufhaltenden Badegäste: die Obergrenze lag diese Saison bei 1.200 Besuchern. Die Maximalkapazität wurde nur an vier Badetagen erreicht.

 

Logische Folge der Einschränkungen ist eine geringere Gesamtbesucherzahl im Vergleich zu den Vorjahren. Mit 53.000 Besuchern blickt Herr Langert, Leitung Stadtwerke, dennoch auf eine gute Freibadsaison zurück. „In einem normalen Sommer rechnen wir mit durchschnittlich 65.000 Besuchern. Trotz den Auflagen und teilweise schlechten Wetterperioden sind wir mit der diesjährigen Freibadsaison zufrieden.“ so Langert.

 

Zufrieden zeigten sich die Badegäste mit der Umsetzung der Hygieneregeln. Die meisten Besucher hatten Verständnis für die Einschränkungen. Trotz Ende der Freibadsaison in Bobingen geht für das dem Team des Aquamarins die Arbeit ohne Pause weiter. Die Vorbereitungen für die Hallenbadsaison, die voraussichtlich Anfang Oktober starten soll, laufen bereits auf Hochtouren.

drucken nach oben