Tradition der Schulweg-Plakataktion wird fortgeführt

Schulweg-Plakataktion

 

Voller Stolz stehen die Bobinger Schulanfänger jedes Jahr vor ihren Plakaten. Wer erinnert sich nicht an diesen besonderen Tag im Leben. Aber nicht nur die Schultüte, der schmucke Ranzen und der erste Stundenplan verändern den Alltag der ABC-Schützen. Zum Schulbesuch der rund 157 Bobinger Erstklässler gehört auch der Schulweg, der zurückgelegt werden muss.

Für Eltern ist dieser neue Lebensabschnitt ihrer Kinder oft mit Sorgen verbunden. Wie wird der neue Alltag gelingen und kommt mein Kind auf dem Schulweg gut alleine zurecht?

 

Um die Schulanfänger auch in diesem Jahr zu unterstützen, hat die Stadt Bobingen in Kooperation mit der Firma Kohl sowie der Firma Herzkarten aus Amberg die Tradition der Schulplakat-Aktion fortgesetzt.

 

„Wir appellieren an alle Verkehrsteilnehmer, in den nächsten Tagen im Straßenverkehr besonders rücksichtsvoll, aufmerksam und vorsichtig zu agieren. Gerade im Herbst, wenn es morgens noch dunkel oder nebelig ist, gilt besondere Vorsicht. Durch die vielen neuen Eindrücke können die Kinder die Gefahren des Straßenverkehrs nicht zuverlässig einschätzen. Mit unserer Plakataktion möchten wir Autofahrer erneut sensibilisieren“, so Erster Bürgermeister Klaus Förster.

 

In Bobingen werden die Grundschüler auf ihrem Schulweg von zahlreichen Schulweghelfern unterstützt.

Die Stadt Bobingen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt weitere Schulweghelfer.

Haben Sie Interesse? Dann werfen Sie einen Blick auf unsere Stellenangebote.

 

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start in dieses besondere neue Schuljahr!

drucken nach oben